Vegane Kokosmakronen

by Nati
2 comments

Pünktlich vor dem erste Advent habe ich noch mein letztes Plätzchenrezept für dich: Schnelle und vegane Kokosmakronen.

Ich bin ja eine totale Kokosliebhaberin, deswegen darf auch zu Weihnachten ein Gebäck mit Kokos nicht fehlen 🥥 Das beste jedoch ist, sie sind rasch nebenbei zu machen, da sie keine Ruhezeit brauchen und schnell mit der Hand zu formen sind.

Wir haben jetzt einen Plätzchen-Vorrat der wahrscheinlich bis in das nächste Jahr reicht 😂 Aber hey, ein Neujahrsvorsatz ist ja immer mehr Sport zu machen, also können wir guten Gewissens die kleinen Kalorienbomben naschen.

Falls du noch weitere Inspiration für deine Weihnachtsbäckerei brauchst, dann schau dir mal folgende Rezepte an:

Nun wünsche ich dir aber einen schönen Start in die kommende Weihnachtszeit 🎄

 

5.0 from 1 reviews
Vegane Kokosmakronen
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 20 Stk
Zutaten
  • 200 g Kokosraspeln
  • 90 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 65 g Weizenmehl
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Prise Salz
Zubereitung
  1. Heize den Ofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Als nächstes gebe alle Zutaten in einer großen Rührschüssel zusammen und knete mit deinen Händen den Teig.
  3. Dann nimm dir kleine Portionen vom Teig weg und forme insgesamt 20 Kugeln daraus.
  4. Lege die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  5. Backe die Kokosmakronen für 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen.
  6. Bevor du sie in eine Plätzchendose umfüllst, lasse sie gut auskühlen.
  7. Lagere die Makronen in der Dose an einem kühlen Ort. So sind sie für ca. drei Wochen haltbar.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

2 comments

Monika Ertl 20. Januar 2019 - 14:00

Die Kokosmakronen schmecken wunderbar. Das Rezept ist so einfach! Vielen Dank dafür!!!
Monika

Reply
Nati 30. Januar 2019 - 22:15

Hi Monika,

vielen Dank für dein Feedback! Freut mich wirklich sehr, dass sie dir schmecken 🙂

Liebe Grüße
Nati

Reply