Schoko-Bananenbrot

by Nati
4 comments

Es war mal wieder an der Zeit ein leckeres Bananenbrot zu backen! Nachdem mein Bananenbrot mit Blaubeeren so gut bei euch ankam, dachte ich mir, dass ich eines mit Schokolade austeste. Denn wie du vielleicht weißt lautet meine Devise: Je mehr Schoki, desto besser 🍫😜

Was ich an Bananenbrot so sehr liebe ist, es ist super saftig! Klar musst du ein Bananen-Fan dafür sein, denn das Rezept spart natürlich nicht mit der süßen und reifen Frucht. Allerdings hat mich das Schoko-Bananenbrot mehr an einen Schokokuchen erinnert 🙈 Ist aber natürlich auch nur mein Geschmack. Für den extra schokoladigen Kick habe ich noch Zartbitter Kuvertüre in den Teig untergemischt. Das ist übrigens auch mein Tipp an dich, wenn du Brownies oder Schoko-Muffins backst. Immer noch etwas Kuvertüre in den Teig mischen, dann wird der Kuchen hinterher nicht so trocken.

Leider backe ich viel zu selten Bananenbrot, da meine reifen Bananen meistens gleich in das Gefrierfach wandern. Ich trinke seit diesem Sommer unfassbar gerne Smoothies und Shakes. Bananeneis war dieses Jahr nicht so hoch im Kurs bei mir. Wenn es mit aber gerade zeitlich reinpasst, dann mache ich am liebsten Bananenbrot aus den – mit Leoparden-Muster überzogenen – Bananen.

Wie ist es bei dir? Bist du auch so ein riesiger Bananen-Fan? Falls ja, dann habe ich hier noch ein paar Rezepte für dich:

Sag mir Bescheid, wenn du das Bananenbrot oder eines der anderen Rezepte nachgebacken hast. Falls du es auf Instagram teilst, dann vergesse nicht mich zu taggen ❤️

 

Schoko-Bananenbrot
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 1
Zutaten
  • 130 g Weizenmehl, Type 405
  • 150 g Haferflocken, zart
  • 1 Pck. Backpulver
  • 50 g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 4 (600 g) Bananen, reif
  • 1 EL Kokosöl¹
  • 150 ml Pflanzenmilch
  • 2 EL Ahornsirup¹
  • 65 g Zartbitter Kuvertüre
Glasur
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 25 g gehackte Haselnüsse
Außerdem
Zubereitung
  1. Zuerst den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Als nächstes die Haferflocken in einem Mixer zu Hafermehl zerkleinern.
  3. Nun das Weizenmehl, Hafermehl, Backpulver, Kakao, Salz und Zimt in eine Rührschüssel geben.
  4. Dann die Bananen schälen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken.
  5. Das Bananenmus, Kokosöl und die Pflanzenmilch in die Schüssel geben und mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.
  6. Nun die 65 g Kuvertüre klein hacken und mit einem Teiglöffel unterrühren.
  7. Die Backform mit etwas Margarine einfetten und den Teig darin hinein geben.
  8. Das Bananenbrot auf mittlerer Schiene für 60 Minuten backen.
  9. Danach die Form aus den Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
  10. Zuletzt den Kuchen aus der Form nehmen und die Glasur vorbereiten.
  11. Über einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen und auf dem Bananenbrot verteilen. Im Anschluss die gehackten Haselnüsse darauf verteilen und komplett auskühlen lassen.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

4 comments

Katrin 25. April 2019 - 17:18

Ist die Mengenangabe von 600g Bananen vor oder nach dem Schälen gemeint?

Reply
Nati 15. Mai 2019 - 11:16

Hi Katrin,

die Menge ist für Bananen mit Schale gemeint. Das ist aber nur ein ungefährer Richtwert, es dürfen gerne etwas mehr/weniger Banane sein 🙂

Liebe Grüße
Nati

Reply
Christina 22. März 2019 - 16:05

Hallo Nati,
ich bin mit Begeisterung auf deinen Blog gestoßen und habe das Rezept “Schoko-Bananenbrot” entdeckt. Benutzt du entöltes Kakaopulver für den Teig?
Liebe Grüße, Christina

Reply
Nati 22. März 2019 - 22:19

Hi Christina,

das freut mich aber! Danke dir 🙂
Ich benutze immer ganz normalen Backkakao, der ist soweit ich weiß nicht entölt.

Liebe Grüße
Nati

Reply