Vegane Pho Suppe

by Nati
1 comment

Bei dem Asiaten deines Vertrauens hast du bestimmt schon einmal eine (vegane) Pho Suppe gegessen, oder? Ich bin ja allgemein ein Fan von asiatischen Gerichten, aber mit den Suppen hast du bei mir immer gewonnen! Die frischen Zutaten, vor allem Koriander und Thai-Basilikum sowie Sprossen und Reisnudeln – einfach die perfekte Kombi 😍

Es ist ja wohl kein Geheimnis mehr, dass ich sowohl Asien selbst, als auch deren Gerichte sehr liebe. Da ich schon in Thailand, Laos und den Philippinen war, weiß ich wie vegan-freundlich das Essen sein kann. Natürlich muss man sich immer vorher informieren, aber vor allem in Thailand bekommst du auf Nachfrage Tofu statt Fleisch in dein Essen dazu. Was mich aber schon immer fasziniert hat ist, dass es in diesen Ländern so heiß ist und trotzdem möchtest du am Abend eine Suppe essen. In Deutschland würde ich im Sommer nie auf die Idee kommen eine Suppe zu essen 😅

Was ich auch schon immer bewundert habe, ist die Einfachheit mit der die Gerichte daherkommen. Du brauchst wirklich nicht viele Zutaten, aber heraus kommt eine Geschmacksexplosion. Wenn du dich davon überzeugen willst, dann teste ruhig mal dieses Suppe und wenn du doch eher der Pasta-Typ bist, dann hab ich sogar veganes Pad Thai für dich 🥢

 

Vegane Pho Suppe
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 2
Zutaten
Brühe
  • 2 (250 g) Zwiebeln, weiß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stk (4 cm) Ingwer
  • 2 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 6 Nelken
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1,5 L Wasser
  • 1 EL Misopaste
  • 3 EL Sojasoße, light
  • 1½ EL Brauner Zucker
  • 1 EL Kokosöl
Einlage
  • 200 g Reisnudeln, breit
  • 125 g Shiitake-Pilze
  • 150 g Tofu
  • 2 HV Sojasprossen
  • ½ Bund Koriander
  • ½ Bund Thai-Basilikum
  • 1 Limette
  • 1 Chili
Zubereitung
  1. Zuerst die Reisnudeln in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Für 30 Minuten zur Seite stellen und quellen lassen. Danach abseihen.
  2. Als nächstes die Brühe zubereiten. Dafür die Zwiebel schälen und grob vierteln. Den Ingwer und Knoblauch ebenfalls schälen und klein schneiden. Das Kokosöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel, Ingwer, Knoblauch, Sternanis, Zimtstange, Nelken und Koriandersamen in den Topf hinzugeben und für ein paar Minuten anrösten.
  3. Währenddessen die Misopaste im Wasser auflösen und die Gewürze im Topf damit ablöschen.
  4. Sojasoße und Zucker hinzugeben und für 30 Minuten auf kleiner Hitze köcheln.
  5. Die Zutaten der Brühe abseihen, die Brühe auffangen und zurück in den Topf schütten.
  6. Den Tofu würfeln und die Shiitake ganz lassen oder ebenfalls vierteln. Beides in den Topf geben und für 10 Minuten die Suppe aufkochen und dann vom Herd nehmen.
  7. Nun die Nudeln auf zwei Schüsseln aufteilen, die Suppe darüber gießen und Sprossen sowie gehackte Kräuter, Chili und den Saft einer halben Limette pro Schale frisch darüber geben.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

1 comment

Spinat-Linsensuppe | NataschaKimberly 22. März 2019 - 22:07

[…] Pho Suppe […]

Reply