Pulled Jackfruit Burger

by Nati
2 comments

Sagt dir Jackfruit etwas? Nein? Ich kannte sie vor meinem ersten Asien-Urlaub auch noch nicht.

Wie auch? Das ist eine außergewöhnlich Frucht, die reif wahrscheinlich nie nach Deutschland geschippert wird.

Ich weiß nicht wie ich dir den Geschmack von der reifen Jackfruit beschreiben soll, die du neben der nicht zu verwechselnden Durian (Stinkfrucht) in Asien an jeder Ecke bekommen kannst. Ich würde sagen die Konsistenz und Geschmack ähneln Banane, gepaart mit Ananas.

Jetzt fragst du doch bestimmt “Warum zum Teufel benutzt man eine Frucht als Fleischersatz?!”. Eine berechtigte Frage und ich hab keine Ahnung wer auf die grandiose Idee gekommen ist. Jedoch schmeckt die grüne Jackfruit, die du für dieses Rezept benötigst, noch nicht süß und lässt sich deshalb perfekt als Fleischersatz zubereiten.

Durch die fasrige Beschaffenheit, kannst du nach dem anbraten in Barbeque-Soße, mit zwei Gabeln die Jackfruit “rupfen” und so das Pulled Pork imitieren. Genial oder? Ich wollte das auch schon lange selbst man ausprobieren und jetzt war es endlich soweit.

Die grüne Jackfruit aus der Dose gibt es allerdings nicht im Supermarkt zu kaufen. Am besten du fragst einmal in einem Asia-Markt nach, da die dort meist Jackfruit in ihrem Sortiment führen.

 

5.0 from 1 reviews
Pulled Jackfruit Burger
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 4
Zutaten
Pulled Jackfruit
  • 2 Dosen Jackfruit*
  • 160 g BBQ-Soße
  • 2 EL Kokosöl
Salat
  • 200 g Eisbergsalat
  • 10 g Minze, frisch
  • 50 g Baby Spinat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico, weiß
  • Salz
  • Pfeffer
Burger
  • 4 Semmeln
  • 1 (150 g) Zwiebel, rot
  • 4 EL BBQ-Soße
Zubereitung
  1. Für den Salat zuerst den Eisbergsalat, Minze und Spinat waschen. Ganz klein Schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Füge das Olivenöl sowie den Balsamico hinzu und schmecke es mit Salz und Pfeffer ab. Stelle den Salat beiseite.
  3. Für das Pulled Jackfruit die Dosen öffnen und das Wasser abschütten.
  4. Erhitze das Kokosöl in einer großen Pfanne und gebe die Jackfruit hinein. Brate sie an, bis sie sich braun färbt.
  5. Als nächstes füge die BBQ-Soße hinzu und brate es ein wenig weiter an.
  6. Währenddessen mit zwei Gabeln die Jackfruit "rupfen". Wenn du das nicht in der Pfanne machen möchtest, kann du es in eine Schale umfüllen und dort machen.
  7. Jetzt für die Burger die Semmeln aufschneiden und die rote Zwiebel in Ringe schneiden.
  8. Nun in folgender Reihenfolge belegen: Salat, Pulled Jackfruit, BBQ-Soße und Zwiebel.
Anmerkungen
* Grüne Jackfruit bekommst du im Asia-Markt
** Inspiriert von hotforfoodblog.com
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

2 comments

Jutta 9. Oktober 2018 - 16:48

Hallo liebe Nati
Ich bin kein megagroßer Burgerfan.
Aaaaaaber – der “Pulled Jackfruit Burger” hört sich klasse an. Und zufällig habe ich auch eine eine Dose Jackfruit zuhause (gibt’s übrigens auch getrocknet und eingeschweißt 😉) ………. Ich bin gespannt
Liebe Grüße, Jutta

Reply
Nati 15. Oktober 2018 - 22:50

Hallo liebe Jutta,

oh da blutet mein Foodie-Herz haha.
Aber umso mehr freut es mich, dass dir dieses Rezept hier gefällt! Hoffe es hat dir geschmeckt, falls du es ausprobiert hast 😊

LG Nati

Reply