Süßkartoffel-Ananas Curry

by Nati
0 comment

Curry-Gerichte zählen zu meinen liebsten, denn sie schmecken immer anders und sind mit jeder Zutat kombinierbar.

Dieses Süßkartoffel-Ananas Curry kommt mit nur einem Topf , weniger als 10 Zutaten und 30 Minuten Zubereitungszeit aus!

Schon lange wollte ich Ananas als Zutat in einem meiner Gerichte ausprobieren und ich muss sagen, dass mir die Kombination von scharf und sauer richtig gut gefällt. Dieses Gericht zählt nun definitiv zu meinen liebsten.

Da soll doch noch einmal einer sagen: “Vegan ist eintönig und das Kochen dauert zu lange.” – Nein. Denn dieses Rezept beweist wie einfach, schnell und vor allem abwechslungsreich die vegane Küche sein kann ?

Solltest du nun noch nicht genug von Curry haben, dann kann ich dir mein Kokos Curry ebenfalls wärmstens empfehlen.

 

Süßkartoffel-Ananas Curry
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 4
Zutaten
  • 125 g Reis
  • 550 g Süßkartoffel
  • 300 g Ananas
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stk Ingwer (1 x 2 cm)
  • ½ TL Kurkuma, frisch
  • 2 EL rote Currypaste¹
  • etwas Kokosöl¹
  • 250 ml Kokosmilch
  • 150 ml Brühe
  • 1 Dose (400 g) Tomaten, gehackt
  • 150 g Kichererbsen, aus dem Glas
  • 1 EL Erdnussöl¹
  • 1 EL Sojasoße
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Reis gut waschen und nach Packungsbeilage kochen.
  2. Die Süßkartoffel und die Ananas schälen und würfeln.
  3. Nun die Zwiebel und den Ingwer schälen und klein schneiden. Beides in einem großen Topf zusammen mit dem Kokosöl andünsten.
  4. Den Herd auf mittlere Stufe schalten und die Currypaste zusammen mit dem frisch geriebenen Kurkuma dazu geben und für kurze Zeit mit andünsten.
  5. Nun mit der Brühe und der Kokosmilch das Gewürzgemisch ablöschen.
  6. Die Süßkartoffel in den Topf hinzugeben und für 10 Minuten darin köcheln lassen.
  7. Als nächstes die Tomaten, Ananas und Kichererbsen in den Topf geben und für 5 Minuten köcheln lassen.
  8. Mit Erdnussöl, Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: