Rhabarber Muffins (Vegan, GF)

by Nati
2 comments

Oh wow, ich glaube ich habe jetzt alle Variationen mit Rhabarber durch. Aber ganz ehrlich, der ist auch einfach zu lecker, oder?

Jedenfalls haben mir noch Rhabarber Muffins in meiner Liste gefehlt ? Und da ich grad irgendwie auf dem Tripp bin, ein bisschen mit den Mehlen zu spielen, habe ich heute wieder ein veganes und glutenfreies Rezept für dich!

Muffins mache ich total gerne, wenn es mir nach was Süßem gelüstet. Ein Kuchen ist ja doch immer ganz schön üppig. Zudem lassen sich Muffins auch viel besser verschenken 😉 Da freuen sich Verwandte, Freunde und Nachbarn immer gleich doppelt, wenn mal wieder gebacken wird.

Und bei Rhabarber Muffins können dann doch die wenigsten Nein sagen. Das tolle an diesen Mini-Küchlein ist, dass der Rhabarber nach dem Backen nur noch eine leicht sauere Note hat, die nicht mehr das ganze Gebäck bestimmt. Außerdem ist es eine wunderbar harmonische Kombination zusammen mit den drei verschiedenen Mehlsorten.

Schade das das Stangengemüse bald schon nicht mehr im Sortiment ist. Aber zum Glück hab ich mir schon ein bisschen Rhabarber klein geschnitten und eingefroren. Daraus werde ich dann mal im Sommer ein Rhabarber Kompott oder noch einmal diese kleinen Muffins machen. Hast du ein liebstes Rezept mit Rhabarber?

 

Rhabarber Muffins (Vegan, GF)
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 9
Zutaten
  • 250 g Rhabarber
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Reismehl
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g Brauner Zucker
  • 40 g Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 3 EL Soja-Joghurt
Zubereitung
  1. Heize den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Als nächstes wasche den Rhabarber und entferne die Enden. Schneide in in kleine Stücke und stelle ihn beiseite.
  3. Als nächstes mixe die Haferflocken zu Mehl und gebe es in eine große Rührschüssel. Füge das Reismehl und die gemahlenen Mandeln sowie Vanillezucker, Zimt, Backpulver, brauner Zucker und Kokosblütenzucker hinzu. Vermenge alles mithilfe eines Schneebesens.
  4. Gebe nun die Milch, Joghurt und das Öl zusammen in einen anderen Behälter und vermenge auch das gut miteinander.
  5. Nun schütte die feuchten Zutaten in die Rührschüssel und mixe alles mit einem Handmixer zu einem glatten Teig. Hebe nun den Rhabarber unter.
  6. Als nächstes lege eine Muffinform mit 9 Muffinpapieren aus und fülle den Teig gleichmäßig bis kurz unter den Rand hinein.
  7. Backe sie auf mittlerer Schiene für 25 Minuten.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

2 comments

Nina 24. April 2019 - 8:10

Liebe Nati

Könnte man anstelle von Reismehl auch ein anderes Mehl, z.B. Dinkelmehl verwenden? Habe das leider bei uns noch nirgends gesehen…

Vielen Dank 🙂

Reply
Nati 15. Mai 2019 - 11:17

Hi Nina,

Sollte eigentlich schon funktionieren 🙂 Kann sein, dass du dann die feuchten Zutaten etwas anpassen müsstest.
Reismehl habe ich bei mir im Aldi Süd gefunden.

Liebe Grüße
Nati

Reply