Schokoladen Muffins

by Nati
6 comments

Kennst du diese riesigen Muffins die dich in Schaufenstern von bestimmten Ketten einfach nur anlachen und von dir gegessen werden wollen? Genau so sind diese kleinen Schätze aus dem Ofen gekommen.

Ich frage mich ernsthaft warum wir noch nie ein Schokoladen Muffins Rezept gepostet haben?! Diese kleinen Schokobomben sind nämlich perfekt geeignet für den kleinen Hunger auf etwas Süßes 🍩

Diese Muffins sind fluffig und dennoch richtig schokoladig geworden. Wenn du sie jedoch einen Tag “setzen” lässt, dann werden sie ein wenig kompakter. Außerdem kommen sie mit ca. 10 Zutaten aus, die du wahrscheinlich alle in deinem Vorratsschrank findest.

Muffins sind mein liebstes To-Go Gebäck – jeder kann sie in die Hand nehmen und auf einer Party fühlt sich keiner benachteiligt, weil er vielleicht ein kleineres Kuchenstück bekommen hat als ein anderer 😉

Alle Zutaten werden in eine einzige Schüssel gegeben, in Muffinförmchen umgefüllt und für 20 Minuten im Ofen gebacken. Durch die Schokostückchen bleibt noch flüssige Schokolade zurück und ist beim reinbeißen ein Schokoträumchen 🍫

Diese Schokoladen Muffins wirst du lieben, denn sie sind

  • schokoladig
  • fluffig
  • süß
  • einfach
  • & schnell zubereitet

 

5.0 from 2 reviews
Schokoladen Muffins
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 8
Zutaten
  • 170 g Weizenvollkornmehl
  • 10 g Backpulver
  • 1 TL Natron¹
  • 50 g Backkakao¹
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker¹
  • 75 g Schokotropfen
  • ½ TL Salz
  • 250 ml Sojamilch
  • ½ TL Apfelessig
  • 60 ml Kokosöl¹
  • 90 g Apfelmus
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. In einer kleinen Schale die Milch mit dem Apfelessig zusammenrühren und beiseite stellen.
  3. Alle trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel zusammenführen und verrühren.
  4. In eine kleinere Schüssel die feuchten Zutaten geben und ebenfalls vermengen.
  5. Nun alle feuchten Zutaten zu den trockenen hinzugeben und mit einem Handmixer zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
  6. Den Teig in 8 Muffinförmchen füllen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen.
  7. TIPP: Ich empfehle hier ein Muffinblech, damit der Teig nicht aus den Förmchen fließen kann.
  8. Nachdem die Muffins fertig gebacken sind, aus dem Blech herausnehmen und abkühlen lassen.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

6 comments

Sonja 16. Juni 2019 - 18:56

Liebe Nati,

ich wollte fragen, ob man die Schokotropfen auch weglassen kann, da ich das nicht so mag, wenn man da flüssige Schokolade hat, ich möchte gerne nur Teig. Oder geht das nicht oder muss ich sonst etwas ändern?
Ich würde deine Muffins sehr gerne versuchen, da ich jedoch im Kochen und Backen überhaupt kein Gefühl habe wollte ich erst nachfragen.

Liebe Grüße
Sonja

Reply
Nati 16. Juni 2019 - 23:21

Hi liebe Sonja,

du kannst die Schokotropfen ganz easy weglassen, wenn du das nicht so magst. Das ändert eigentlich nichts am Rezept 🙂
Wenn du möchtest, dann kannst du natürlich ein klein wenig mehr Kakaopulver hinzugeben. Aber das kommt drauf an, wie schokoladig du es haben möchtest.

Viel Spaß beim Backen!

Liebe Grüße
Nati

Reply
Maja 11. Mai 2019 - 13:26

Habe die Muffins ausprobiert, alles genau nach Rezept gemacht und irgendwie sind die nicht so gut geworden. Sie sind nicht süß genug und der Schokoladengeschmack ist sehr fad, schade!

Reply
Nati 15. Mai 2019 - 10:56

Hallo Maja,

tut mir Leid, dass sie dir nicht geschmeckt haben. Hatte diese Muffins erst letztens für eine Freundin gebacken und sie fand sie sehr gut.

Bzgl. der Süße ist es leider so, dass es sehr subjektiv ist – ähnlich wie mit Salz. Wenn ich etwas nachbacke, dann lasse ich von Haus aus mehr Zuckre weg, da mir die Rezepte meist zu süß sind.

Und schade, dass sie dir auch nicht schokoladig genug waren, obwohl ca. 1/3 zum Mehl nur Kakao ist und zusätzlich Schokotropfen hinzukommen. Hast du evtl. ein stark entöltes Kakaopulver verwendet?

Liebe Grüße
Nati

Reply
Lexi 22. September 2017 - 20:50

Habe das Rezept heute ausprobiert. Die Muffins schmecken super! Die werde ich sicher oft backen und sie auch mal im Glas ausprobieren.

Reply
Nati 25. September 2017 - 16:13

Oh super 🙂 Das freut mich riesig!
Im Glas bzw. der Tasse hab ich noch nicht ausgetestet, sollte aber denk ich auch kein Problem sein 🙂

LG Nati

Reply