Kürbissuppe

by Nati
0 comment

Jep, es ist soweit. Der Herbst klopft an die Tür und deshalb wurde es Zeit für ein neues Kürbissuppen-Rezept. Wie du an zahlreichen Rezepten hier am Blog sehen kannst, bin ich ein regelrechter Kürbis-Fan. Ich freue mich wirklich schon im Sommer darauf, dass diese kleine orangene Wunderbombe endlich in die Läden kommt!

Ich mein, ich mag Kürbis ganz simple als Streifen im Ofen geröstet, aber auch in süßer Form ist er einfach nur lecker. Meine allseits beliebten Kürbis-Brownies solltest du dir deshalb nicht entgehen lassen 😋  Naja, die klassische und wohl gängisgte Form Kürbis zu verarbeiten, bleibt eben die Kürbissuppe. Deshalb habe ich  heute mein quick & easy Rezept für dich.

Für dieses Rezept benutze ich den Hokkaido-Kürbis. Dabei lasse ich die Schale dran, denn sie wird beim kochen ganz weich und kann problemlos mitgegessen werden. Dabei hast du als schönen Nebeneffekt noch, dass du das Beta-Karotin nicht entfernst, welches im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Der lecker nussige Geschmack rundet die Suppe dann am Ende noch ab. Mhmm einfach nur herrlich 😍

Ich verbinde ja mit Kürbis in erster Linie immer Halloween 🎃 Aber zum Glück hat die Saison erst anfangen und uns bleibt noch ein bisschen Zeit, um ganz viele leckerer Rezepte auszutesten. Nach Halloween geht die Kürbis-Zeit ja bekanntlicht dem Ende zu, deshalb decken wir uns dann immer noch mit einer Menge Kürbis ein und lagern sie. Probier es ruhig aus, das klappt prima!

 

Kürbissuppe
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 3,5 L
Zutaten
  • 1 kg Hokkaido, entkernt
  • 75 g Porree
  • 30 g Ingwer
  • 130 g Sellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1,5 L Wasser
  • 3 EL Gemüseboullion¹
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch¹
  • 1 Chili (optional)
  • etwas Bratöl
  • etwas Koriander
Zubereitung
  1. Zunächst den entkernten Hokkaido in grobe Stücke schneiden.
  2. Als nächstes den Porree waschen und klein schneiden. Den Ingwer, Sellerie und Knoblauch schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  3. Nun einen großen Topf zur Hand nehmen und das Öl darin erhitzen. Das Gemüse (und die Chilli) hinzufügen und für paar Minuten anrösten.
  4. Währenddessen die Gemüseboullion im Wasser anrühren und dann damit das Gemüse ablöschen.
  5. Alles aufkochen und dann für 30 Minuten auf geringer Hitze köcheln.
  6. Nun die Kokosmilch hinzufügen und mit einem Stabmixer alles klein pürieren.
  7. In Schalen anrichten und mit etwas Koriander toppen.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: