Vegane Schokowaffeln (GF)

by Nati
4 comments

Nach etlichen Pancake-Rezepten wurde es mal Zeit, dass es hier ein Waffelrezept gibt!

Vor ein paar Monaten habe ich mir ein neues Waffeleisen¹ gegönnt, nachdem ich ein paar Jahre keines mehr hatte. Es wurde allerdings einfach mal wieder Zeit für ein paar leckere Waffeln und seitdem bin ich immer mal wieder am Testen von Rezepten. Darunter waren zum einen ganz normale, klassische belgische Waffeln aus Weizenmehl, aber auch gesündere mit Vollkorn- und Dinkelmehl. Letztens habe ich mir jedoch Reismehl beim Einkaufen mitgenommen und wollte einfach mal das Backen damit austesten – deshalb habe ich heute glutenfreie Schokowaffeln für dich!

Der Grund warum ich ein bisschen mehr glutenfrei arbeiten möchte ist keine Allergie, sondern meine Akne. Sind wir mal ehrlich: Mit Gluten schmeckt es einfach besser! 🙈 Aber ich will trotzdem versuchen Lebensmittel – die sehr viel Gluten enthalten – zu reduzieren. Denn ich weiß, dass Produkte wie z.B. Seitan oder Weißbrot extrem schlechte Auswirkungen auf meine Haut zeigen. Das sind Produkte die zu einer Übersäuerung im Körper führen und somit die Heilung des Körpers negativ beeinflussen. Deshalb setze ich auch auf vollwertige Vollkornprodukte!

Für diese Waffeln habe ich allerdings nicht nur Reismehl, sondern auch Buchweizenmehl verwendet. Ich liebe es mit Buchweizen zu backen – damit gelingt einfach alles! Wenn du kein Buchweizenmehl findest, dann kannst du es dir auch ganz leicht selbst zubereiten. Einfach die ganzen Buchweizenkörner in den Mixer geben und auf höchster Stufe zu Mehl mahlen. So mache ich das übrigens auch mit Haferflocken 😉

Und noch etwas: Diese Waffeln sind zuckerfrei und nur mit Ahornsirup gesüßt. Ich bin ein Mensch der sehr wenig Zucker und Co. benötigt. Deshalb, falls du deine Waffeln lieber süßer magst, dann füge einfach noch etwas nach deinem Geschmack hinzu. Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim Backen und lass sie dir schmecken ❤

 

Vegane Schokowaffeln (GF)
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Frühstück, Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 4
Zutaten
  • 120 g Reismehl
  • 80 g Buchweizenmehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1½ TL Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 3 EL Ahornsirup
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 20 ml Kokosöl
Zubereitung
  1. Gebe alle trockenen Zutaten zusammen in eine Rührschüssel und vermenge sie miteinander.
  2. Danach füge die feuchten Zutaten hinzu und mixe mit einem Handmixer alles zu einen glatten Teig.
  3. Heize nun dein Waffeleisen vor und gebe den Teig mit einer Schöpfkelle hinein.
  4. Sind deine Waffeln fertig, serviere sie mit Ahornsirup oder Joghurt und frischem Obst.
 

 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

4 comments

Art Vego by Trixilie and Bea 28. Mai 2018 - 15:26

Hi Nati,
schlußendlich ist es das “normel” Mehl mit Nussmehl geworden 🙂 Die Waffeln waren aber “trotzdem” super lecker. Wir haben sie am Wochenende für ein Picknick im Park gemacht. Das war ein voller Erfolg 🙂
Ganz liebe Grüße
Trixilie & Bea

Reply
Nati 29. Mai 2018 - 15:23

Hallo ihr beiden,

das freut mich wirklich riesig! Und vielen Dank für dein Feedback zur Abwandlung 🙂

Liebe Grüße aus Deutschland
Nati

Reply
Art Vego by Trixilie and Bea 22. Mai 2018 - 16:47

Hallo Nati,
Mmmmhhh… es liest sich wirklich lecker. Ich habe bis jetzt noch nicht mit Reismehl oder Buchweizenmehl gebacken. Mal schauen, wo ich das hier in UK bekomme. Ich reise gerade mit Trixilie durch Großbritannien und habe noch nicht ganz herausgefunden, wo ich alle Zutaten herbekomme. Insbesondere solch besonderen Zutaten. Die Waffeln wären aber super als Reise-Futter. Wenn nicht mach ich sie halt einfach mit herkömmlichen Mehl und selbstgemachten Nussmehl 🙂
Ganz liebe Grüße
Trixilie & Bea

Reply
Nati 22. Mai 2018 - 21:09

Hi ihr beiden! Danke dir, vielleicht hast du ja Glück und findest noch eines, ansonsten sollte es mit normalem Mehl auch wunderbar funktionieren. Hab noch viel Spaß in Großbritannien ❤️Liebe Grüße

Reply