Vegane Schokoladen Crepês

by Nati
0 comment

Weißt du was? Ich musste mit erschrecken feststellen, dass es noch kein Rezept für vegane Crêpes bzw. Pfannkuchen hier auf Eat-Vegan gibt 😱 Das musste jetzt natürlich sofort geändert werden!

Dies bedeutet natürlich nicht, dass es bei uns nie Pfannkuchen gibt, aber das war ziemlich oft einfach unser Sonntagsfrühstück und da war einfach keine Lust da ein Rezept abzulichten.

Ich weiß nicht wie es dir da geht, aber an manchen Tagen brauche ich einfach eine Pause. An diesen Tagen möchte ich dann einfach Zeit mit meinen Liebsten verbringen oder mir etwas gutes tun. Versteh mich nicht falsch. Ich koche gerne, fotografiere gerne und auch jede Sekunde die ich an meinem Blog arbeite mache ich gerne. Aber es ist wichtig die Balance zu finden.

Deshalb rate ich auch dir: Nimm dir regelmäßig Zeit für dich. Geh ne Runde spazieren, mach Sport oder lies ein Buch. Ganz egal, die Hauptsache ist nur du lädst deine Batterien wieder auf und kannst voller Energie wieder neue Projekte beginnen ❤️

 

Vegane Schokoladen Crepes
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Frühstück
Küche: Vegan
Portionen: 5 Stück
Zutaten
  • 80 g Buchweizenmehl
  • 10 g Kakaopulver
  • 2 EL Ahornsirup (oder andere Süße)
  • 200 ml Sojamilch
  • etwas Kokosöl
Zubereitung
  1. Gebe alle Zutaten in eine Rührschüssel und rühre alles mit einem Handmixer gut durch.
  2. Decke die Schüssel mit einem Teller/Tuch ab und lasse dein Teig für ca. 5 Minuten ruhen.
  3. Als nächstes etwas Kokosöl in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  4. Mit einer Schöpfkelle, dieser aber nicht randvoll machen, den Teig in die Pfanne geben und diese kurz schwenken. So verteilt sich der Teig gleichmäßiger.
  5. Solange ausbacken bis sich Bläschen bilden und sich der Teig von der Pfanne lösen lässt. Immer mal wieder nachsehen wie weit dein Pfannkuchen ist.
  6. Umdrehen und auf der anderen Seite noch einmal kurz ausbacken.
  7. So gehst du mit den restlichen auch vor.
  8. Mit den Toppings deiner Wahl garnieren. Perfekt passen etwas Joghurt und frische Früchte dazu.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: