Vegane Kokos Pancakes

 

An manchen Punkten im Leben, da darf man echt mal stolz auf sich sein. Und ich platze grad fast vor Stolz! Denn so langsam aber sicher bin ich ziemlich gut geübt in der Mache von Pancakes! Jetzt bin ich sogar schon soweit, dass ich mega fluffige Pfannenküchlein hinbekommen habe – und das ganz ohne Sprudelwasser!

Kurze Info am Rande: Da wir nur Leitungswasser trinken, wirst du hier höchstwahrscheinlich nie ein Rezept mit CO2-Wasser finden 😉

Ja, schön und gut. Aber wie hab ich die nun so fluffig bekommen? Es sind ja schließlich nur 6 Zutaten die du für diese leckeren Frühstückshappen – AKA vegane Kokos Pancakes – benötigst! Soll ich mein Geheimnis mit dir teilen? Okay, ich mach’s…

Naja, ich muss ehrlich sagen, dass ich selbst sehr erstaunt darüber war wie gut es geklappt hat! Und zwar ist die Geheimzutat  – Trommelwirbel bitte – KOKOSMEHL!

Haha – ich backe immer wieder mit Buchweizenmehl und bin so erstaunt darüber wie toll es sich damit backen lässt. Also hab ich mal Kokosmehl ausprobieren wollen. Das bindet die Flüssigkeit sehr stark, sodass man einen super zähen Teig bekommt. Man könnte fast meinen, man hätte einen Kuchenteig vor sich.

Durch die zähe Konsistenz zerfließt der Teig nicht nachdem du ihn in die Pfanne gegeben hast. Deshalb ist es so wichtig die Pancakes auf beiden Seiten lange und auf sehr niedriger Hitze, in der Pfanne zu backen. Wir wollen schließlich keinen rohen Teig zum Frühstück – wobei der auch schon ganz lecker war! Jetzt kannst du auch ganz easy und schnell solche fluffigen Pancakes zubereiten – und das ohne Sprudelwasser!

 

Vegane Kokos Pancakes

www.nataschakimberly.com
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Ruhezeit 5 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 8 Pancakes

Equipment

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Gebe zunächst das Weizenmehl, Kokosmehl, die Kokosraspeln und das Backpulver in eine Rührschüssel.
  • Als nächstes füge den Ahornsirup und die Pflanzenmilch hinzu.
  • Verrühre alle Zutaten mit dem Handmixer zu einem sehr zähen Teig (durch das Kokosmehl bekommt er diese Konsistenz).
  • Stelle den Teig abgedeckt für 5 Minuten zur Seite.
  • Während der Teig ruht, erhitze das Kokosöl in einer großen Pfanne auf kleiner Hitze.
  • Backe jeweils zwei Pancakes gleichzeitig aus. Ich verwende für das Portionieren eine 1/3 Cup, so bekommen alle eine ähnliche Größe.
  • Dadurch, dass die Pancakes etwas dicker sind, ist es wichtig sie auf kleiner Hitze auf beiden Seiten länger zu backen. So werden sie auch innen durch.
  • Serviere sie mit Früchten und Ahornsirup oder Joghurt.
Keyword Pancakes, Kokos, Frühstück, Backen
Du hast das Rezept ausprobiert? Erwähne @natascha.kimberly und sage mir wie du es fandest!

 

SHARE THIS POST
Kommentare
ERWEITERN

Mhhh die Pancakes sehen köstlich aus! Heute ist so ein gemütlicher Sonntag an dem sie perfekt gepässt hätten…=)
Liebe Grüsse,
Krisi

Vielen Dank! Das stimmt allerdings – vielleicht das nächste Mal 🙂

5 stars
Hey Nati,

Thank ypu for this great recipe ♡
My Husband and I are loving it.

Hi Mia, thanks a lot for your feedback and your support! I’m happy to hear that you’ve tried it although it’s a German recipe 🙂

ADD A COMMENT

Rate this recipe