Haselnuss Brownies

by Nati
1 comment

Weihnachten steht vor der Tür und bevor wir unsere ersten Plätzchen backen, gibt es bei uns diese saftigen fudge Haselnuss Brownies!

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber dieses Jahr komm ich einfach nicht richtig in Weihnachtsstimmung. Heute ist der 9. Dezember und ich habe noch keine Plätzchen gebacken, keine Deko aus dem Keller hochgeholt und noch nicht mal einen Weihnachtsbaum aufgestellt.

Am Wochenende werden dann auf jeden Fall Plätzchen gebacken, aber vorher werden diese leckeren Brownies verdrückt. Sie sind mit Seidentofu gebacken, damit sie schön saftig bleiben. Wir empfehlen sie nach dem Backen einen Tag abkühlen zu lassen. In dieser Zeit fallen sie schön zusammen und sind dann richtig “fudgie”.

Wir haben ein bisschen Limettenschale in den Teig gegeben, so bekommen die Brownies ein sehr frisches Aroma. Du kannst das auch weglassen, wenn du möchtest. Der Arbeitsaufwand für die Brownies ist sehr gering und das Ergebnis dafür superlecker!

Brownies_2

 

Haselnuss Brownies
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 9
Zutaten
  • 110 g Vegane Butter
  • 170 g Zucker
  • 175 g Seidentofu
  • 1 TL Vanillepulver
  • 60 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 85 g Weizenmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 85 g Ahornsirup
  • 1 Limette, davon die Schale
  • 180 g gehackte Haselnüsse
Zubereitung
  1. Zuerst die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.
  2. Dann den Seidentofu mit einem Stabmixer glatt mixen.
  3. Das Mehl, Backpulver und Kakao in einer Schüssel vermischen.
  4. Alle Zutaten bis auf die Haselnüsse zur Mehl-Kakao Mischung geben und mit dem Rührgerät auf kleinster Stufe für 2 Minuten rühren.
  5. Als nächste nun die Haselnüsse unterheben.
  6. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Nun eine 20 x 20 cm Form mit Backpapier auslegen und darin den Brownieteig verteilen.
  8. Im Ofen für 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  9. Nach dem Backen mind. 3 Std. auskühlen lassen. Die Brownies schmecken am besten am Tag danach, da sie dann schön kompakt sind.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

1 comment

Vegane Brownies mit Schokoladen-Ganache | NataschaKimberly 30. März 2019 - 21:05

[…] Haselnuss Brownies  […]

Reply