Pasta mit Erbsenpesto

 

Da ich derzeit an meiner Bachelorarbeit schreibe, verbringe ich im Moment viel Zeit am Schreibtisch. Deswegen gibt es oft Tage oder Abende, an denen ich schnelles Essen bevorzuge. Ich bin ja sowieso ein Fan von einfachen, aber dennoch leckeren sowie gesunden Gerichten. Auch ich habe nicht immer die Zeit und Muse mich stundenlang in die Küche zu stellen und zu kochen.

Deshalb gibt es auch bei uns immer mal wieder Nudeln, denn – naja – Nudeln gehen einfach immer! Und Pesto Pasta zählt für mich zu den Gerichten die ebenfalls immer gehen! Das coole an dieser Pasta mit Erbsenpesto ist auch, dass du keine halbe Stunde für die Zubereitung brauchst. Schneller geht’s ja wohl kaum beim Kochen einer Hauptspeise, oder?!

Außerdem versuche ich während meiner Ernährung so gut es geht auf Öl mit vielen gesättigten Fettsäuren zu verzichten. Für meinen Salat verwende ich im Dressing zum Beispiel immer ein Leinöl, aber zum erhitzen ein Bratöl. Dieses hat natürlich viele gesättigten Fettsäuren, ist aber sehr hitzebeständig. Für dieses Erbsenpesto brauchst du allerdings gar kein Öl! Glaubst du mir nicht? Ist aber so!

Was du für dieses Pesto ohne Öl brauchst

Ganz einfach. In erster Linie benötigst du natürlich Erbsen. In einem Pesto darf allerdings nicht die Würze fehlen, welche in diesem Rezept natürlich von Knoblauch und Zwiebeln geliefert wird. Außerdem gibst du noch etwas frischen Basilikum und Minze hinzu, was dem Pesto eine leckere Note verleiht. Die Flüssigkeit stammt von Zitrone und aufgefangen Erbsenwasser, welches schon das Aroma der gekochten Erbsen enthält und deshalb besser als neutrales Wasser ist. Probier es aus, du wirst das Pesto lieben 🙂

 

Pasta mit Erbsenpesto

www.nataschakimberly.com
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Hauptspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 400 g Nudeln
  • 400 g Erbsen gefroren
  • 1 Zwiebel weiß
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 (+ 10 g) g Walnüsse
  • etwas Bratöl
  • 1 HV Minzblätter
  • 1 HV Basilikumblätter
  • 3 EL Hefeflocken
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Stelle einen großen und einen kleinen Topf mit Wasser auf den Herd und bringe beide zum kochen.
  • Gebe in den großen Topf Salz hinein und füge die Nudeln hinzu. Etwa 4 Minuten bevor die Nudeln gar sind, füge 150 g der Erbsen hinzu. Seihe beides anschließend ab und schütte es in den Topf zurück.
  • Gebe die restlichen 250 g der Erbsen in den kleinen Topf, schalte den Herd zurück und köchle die Erbsen etwa 5 Minuten bis sie gar sind. Seihe sie anschließend ab, wobei du ca. 5 EL Erbsenwasser vorher auffangen solltest. Gebe Erbsen und das aufgefangene Wasser in einen Mixbehälter (noch nicht mixen).
  • Schneide nun die Zwiebel klein, hacke die 70 g Walnüsse und presse den Knoblauch. Brate alles gemeinsam in einer kleinen Pfanne mit etwas Bratöl an und gebe es anschließend zu den Erbsen im Mixbehälter hinzu.
  • Als nächstes wasche die Minze sowie den Basilikum und gebe sie in den Mixer, genauso wie 3 EL Hefeflocken, Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Mixe nun alles auf höchste Stufe, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Anschließend fülle das Erbsenpesto in den Topf zu den Nudeln um und rühre alles einmal gut durch. Zum servieren die restlichen 10 g Walnüsse hacken und damit garnieren.
Keyword Erbsen, Pesto, Nudeln, Pasta, Hauptspeise
Du hast das Rezept ausprobiert? Erwähne @natascha.kimberly und sage mir wie du es fandest!

 

 

SHARE THIS POST
Kommentare
ERWEITERN
ADD A COMMENT

Rate this recipe