Nutella Stuffed Cookies

by Nati
0 comment

It is cookie time again!

Diese Nutella Stuffed Cookies sind mir schon ewig im Kopf herum gegeistert. Ich liebe ja sowieso alles mit Schokolade und wenn es sich dann auch noch um einen Schokokern handelt – äh, kann es was besseres geben?! Okay, das war natürlich eine rhetorische Frage 😄

Im Moment bin ich ein riesen Fan von Cookies und backe allgemein gerade richtig gerne. Das ist natürlich nicht sehr vorteilhaft für meine geplante Sommerfigur, aber who cares, oder? Ich bin und bleibe ein #genussmensch und Backen sowie Kochen macht extrem Spaß, dann gibt’s halt eine extra Einheit Sport 😜

Zurück zu den Cookies. Der Heißhunger hat gerufen und um diesen zu befriedigen hab ich mich deshalb abends um 8 Uhr noch in die Küche gestellt und diese Cookies gebacken. Da ich ein Fan von schneller Küche bin waren auch diese Kekse ruckzuck im Ofen und alle waren wieder happy.

Aufgrund des leckeren Schokokerns eignen sich diese Kekse meiner Meinung nach auch immer als Mitbringsel auf Partys oder Treffen. An Weihnachten wären sie bestimmt auch mal klasse – aber jetzt kommt erst einmal der Sommer, bevor hier schon wieder an Tannenbaum und Co. gedacht wird!

 

Nutella Stuffed Cookies
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Süßes
Küche: Vegan
Portionen: 15
Zutaten
Nutella
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre
  • 60 g Haselnussmus¹ (oder anderes Nussmus)
Cookies
  • 200 g Weizenmehl (Type 405)
  • ½ TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 110 g Margarine, weich
  • 100 g brauner Zucker
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • 30 g Apfelmus
Zubereitung
  1. Zuerst die Nutella-Füllung vorbereiten. Dafür die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und das Nussmus hinzufügen. Mit einem Teelöffel 15 Tropfen auf ein Backpapier geben und diese für eine Stunde einfrieren.
  2. Nachdem die Tropfen im Fach sind den Teig vorbereiten. Hierfür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand zu einem Teig kneten. Je nachdem wie weich die Butter ist dauert es kürzer oder länger. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und ebenfalls ins Gefrierfach legen.
  3. Nach der Stunde den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig sowie die Schokotropfen aus dem Gefrierfach nehmen.
  4. Den Teig in 15 Portionen aufteilen und zu Kugeln formen. als nächstes die Schokotropfen halbieren und in die Mitte der Teigkugeln eindrücken. Dabei die Schokolade mit dem Teig ummanteln und mit den Handflächen wieder rund formen. Wenn ein bisschen Schokolade durch den Teig scheint macht das nichts.
  5. Mit genügend Abstand zueinander die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie eine leicht braune Farbe bekommen haben. Danach gut auskühlen lassen und in einer luftdichten Box lagern.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: