Vegane Hafercookies

 

Heute habe ich ein Rezept für dich, welches ich bereits richtig oft gebacken habe und sowohl ich, als auch alle die diese veganen Hafercookies bereits probiert haben waren begeistert.

Aktuell stecken wir mitten in der Vorweihnachtszeit und das bedeutet natürlich auch Plätzchenzeit. Da lohnt es sich auch mal ein paar gesündere Alternativen wie diese hier unterzumischen. Denn das Rezept kommt fast vollständig mit der Eigensüße der reifen Bananen aus und benötigt nur ganz wenig Süßungsmittel, wie z.B. Agavendicksaft oder Ahornsirup. Je nach persönlichem Taste kann noch mehr Zimt oder Vanille zum Rezept hinzugefügt werden – du kannst auf jeden Fall nichts falsch machen.

Das schöne an den Cookies ist, dass sie super schnell gebacken sind, kaum Aufwand bedeuten und mit wenig Zutaten auskommen. Außerdem sind die gesunden Alternativen nicht an die kalte Jahreszeit gebunden, denn auch Freunde oder Kollegen freuen sich über ein kleines Mitbringsel – vor allem, wenn sie dann auch noch gesund sind!

 

Vegane Hafercookies

www.nataschakimberly.com
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Süßes
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Heize den Backofen auf 180 °C Umluft vor.
  • Zerdrücke zuerst die Bananen in einer Schüssel. Füge dann das Kokosöl, die Haferflocken sowie Erdnussmus hinzu und mische alles einmal gut durch.
  • Als nächstes die Schokolade grob hacken und unter den Teig mischen. Nun Ahornsirup, Backpulver, Zimt und Vanille in die Schüssel hinzugeben und vermengen, bis eine klebrige Konsistenz entsteht.
  • Forme den Teig zu walnussgroßen Kugeln und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Drücke die Kugeln nun platt, mit einer Dicke von 1 cm.
  • Backe die Hafercookies auf mittlerer Schiene für 15 Min. und lasse sie danach gut auskühlen.
Keyword Vegan, Backen, vegan backen, Hafer Cookies, Cookies, Süßes, Kekse
Du hast das Rezept ausprobiert? Erwähne @natascha.kimberly und sage mir wie du es fandest!

 

SHARE THIS POST
Kommentare
ERWEITERN

Hallo, schöne Seite!
Ich hab noch eingeweichte Haferflocken übrig vom hafermilch machen, und will keinen Ono draus machen.
Meinst, das geht auch, oder bleiben die Kekse dann innen zu weich?

Hi Miriam,

Vielen Dank ☺️
Puuuh ich will mich nicht festlegen, aber da die Haferflocken ja schon Feuchtigkeit gesogen haben und vermutlich auch schon „matschig“ sind, kannst du ein bisschen weniger Banane reintun. Kann auch sein, dass du sie länger backen musst. Sicher bin ich mir aber nicht, musst du leider ausprobieren ? Wenn es geklappt hat, kannst du mir auch gerne berichten.

ADD A COMMENT

Rate this recipe