So behältst du den Überblick über deine Bücher

by Nati
0 comment

Bist du auch so vernarrt in Bücher? Hast du auch einen riesigen Stapel ungelesener Bücher (SUB) Zuhause? Du verlässt das Haus nie ohne Buch? Dann bist du bei diesem Artikel genau richtig! Heute zeige ich dir, wie ich meine Bücher verwalte und alles notwendige dokumentiere. So behältst du garantiert den Überblick über deine Bücher 📚

Goodreads

Zuallererst, ich habe 233 Bücher gelesen und 87 sind noch auf meinem SUB. Woher ich das weiß? Dank schlauer Apps in denen ich alles up-to-date halte. Die wohl bekannteste Bücher-App ist Goodreads. Das ist eine Plattform, die man auch über das Web erreichen kann. Du kannst dich dort registrieren und mit anderen Menschen vernetzen (mich findest du hier) oder ganz für dich alleine nutzen und deine Bücher + Fortschritte eintragen. Ähnlich wie in Facebook gibt es auch eine Startseite, auf der man die letzten Status-Updates seiner Freunde erhält, sehen kann, welche Bücher sie lesen etc.

Ich nutze Goodreads, um einen Überblick über meine gelesenen (read) und ungelesenen Bücher (want to read) zu bekommen sowie meinen derzeitigen Lesestatus upzudaten. Du kannst nämlich deine Seitenanzahl oder die Prozentangabe (von eReader/Hörbuch) angeben. Außerdem kann man sich selbst eine Challenge setzen, indem man sich am Anfang des Jahres ein bestimme Menge an Büchern als Ziel setzt. In meinem Fall habe ich mir vorgenommen 40 Bücher dieses Jahr zu lesen und davon bereits 23 geschafft. Jeder deiner Freunde kann deine Challenge sehen und kommentieren bzw. liken, so auch bei jedem anderen Beitrag von dir. Wenn du möchtest, kannst du deine Freunde z.B. abstimmen lassen, was du als nächstes lesen sollst.

 

Scanolino

Diese App ist ähnlich wie Goodreads und doch etwas anders. Hier kannst du deine Inhalte nicht mit anderen teilen, denn sie dient ganz alleine deinem eigenen Management. Ich nutze diese App, um vor allem meinen SUB im Auge zu behalten. 87 ungelesene Bücher mag für den einen oder anderen vielleicht viel sein, aber ich war bereits dreistellig. Und ich glaube, dass vor allem diese App mir dabei geholfen hat, so weit runter zu kommen. Ich bin nämlich der Typ Buchmensch, der seinen SUB wieder los werden will 😉

Du kannst ein Buch im Internet suchen, indem du Titel/Autor/Barcode eingibst, den Code scannst oder falls dein Buch schon zu alt für die App ist, dann kannst du es auch manuell erfassen. Wenn du ein Buch gefunden hast, kannst du es auf Listen speichern (z.B. SUB) und noch ein paar detaillierter Angaben machen. Ich gebe immer noch das “Genre” und  “Gekauft am” per Hand ein.

Das spannende ist eben, dass du deine Bücher auf verschiedene Arten in Kategorien einordnen kannst. Der wichtigste Filter für mich ist “Gekauft am”, da ich so einen Überblick habe, welche Bücher schon viel zu lange bei mir im Regal stehen und darauf warten gelesen zu werden. Das kann bei der nächsten Aussortier-Aktion ganz hilfreich sein. So bekommt man auch mal seine SUB-Leichen in den Griff 🙈

Diese Beitrag ist unbeauftragte Werbung. Ich erzähle euch meine eigene Meinung zu diesen Produkten und empfehle sie euch von Herzen.

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden