Seitan Döner mit Avocadocreme

by Nati
0 comment

Döner mit Avocadocreme, belegt mit Seitan und aus selbstgemachten Fladenbrötchen (Pide)! Fastfood ja, aber bitte gesund, lecker und sehr gerne vegan? Könnt ihr haben!

Dieser Döner bietet soviel mehr als der vom Dönermann neben an. Man könnte ihn schon fast als kulinarische Köstlichkeit werten, wäre er nicht als fettiges Fastfood Gericht verpönt.

Mit unserem Rezept wollen wir natürlich das Gegenteil beweisen und ihn als gesunde Alternative in ein besseres Licht rücken. Da Döner übersetzt soviel wie gedrehtes Grillfleisch bedeutet und wir stattdessen Seitan verwenden, ist es bei der Namensgebung vielleicht etwas unglücklich, aber dafür kann er geschmacklich punkten!

Alle Zutaten sind rein pflanzlich und das merkt man auch, wenn man beherzt reinbeißt. Du kannst den Döner belegen wie du möchtest. Im obigen Beispiel haben wir ihn mit gebratenen Seitan, frischen Salat und Gurken, Zwiebeln, gebratenen Pilzen und Tomaten belegt. Es sind dir hier natürlich keine Grenzen gesetzt. Ich kann mir vorstellen, das er auch mit getrockneten Tomaten, Aubergine oder mit selbst gemachten Falafel sehr gut schmecken könnte. Lasst deiner Vorstellung einfach freien Lauf!

 

Seitan Döner mit Avocadocreme
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
Fladenbrot
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 450 g Weizenmehl
  • 1 EL Hartweizengrieß
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • Olivenöl
  • Sesam
  • Schwarzkümmel
Avocadocreme
  • 1 Avocado
  • 1 EL Saft einer Zitrone
  • ½ gehackte Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Soja Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
Belag
  • 250 g Seitan
  • Tomate
  • Salat
  • Gurke
  • Rote Zwiebel
  • Gebratene Pilze
Zubereitung
  1. Falls du deinen Seitan selbst machen willst, dann folge dem Link und bereite diesen Zuerst vor.
Fladenbrot:
  1. Den Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Hefe in lauwarmen Wasser mit dem Zucker auflösen. Danach alle Zutaten, bis auf Sesam und Schwarzkümmel, in eine Rührschüssel geben und und zu einen Teig kneten.
  3. Teig abdecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Im Anschluss den Teig noch einmal durchkneten.
  4. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Kugeln formen und etwas flach drücken.
  5. Mit dem Finger, ein paar Mulden eindrücken. Die Teiglinge mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
  6. Noch einmal für 10 Minuten gehen lassen.
  7. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und auf mittlerer Schiene für 10-12 Minuten goldbraun backen.
Avocadocreme:
  1. Das Avocadofleisch von der Schale lösen und mit allen Zutaten außer den gehackten Tomaten pürieren. Tomaten danach unterheben.
Belag:
  1. Seitan in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten. Das Gemüse waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden, Es kann natürlich nach belieben etwas weggelassen oder hinzugefügt werden.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: