Kokos Curry

by Nati
0 comment

Während unseren Urlauben in Asien gab es bei uns das eine oder andere Curry auf dem Teller. Wir lieben Curry egal in welcher Farbe: Rot, Grün oder Gelb. Hierfür gibt es auch schon einige Curry-Pasten beim Asiaten zu kaufen, wovon wir absolute Fans sind!
Dieses Kokos Curry hier braucht keine Paste und auch nicht viele Zutaten. Für die gelbe Farbe sorgte das Currypulver und für die schärfe die getrockneten Chilis (du kannst natürlich auch frische verwenden).

Ich weiß noch, vor einigen Jahren habe ich kaum bis gar nicht scharf gegessen, da ich überhaupt nicht sensibilisiert war. Mittlerweile jedoch liebe ich diese kleinen Thai-Chilis und ihre schärfe und verwende sie in so gut wie jedem Soßengericht.

Hast du gewusst, dass Schärfe nicht zu unseren Geschmackssinn gehört? Ich habe das erst vor kurzem erfahren und fand das ziemlich interessant. Das heißt Schärfe ist einfach nur Schmerz dem du deiner Zunge bzw. deinem Mund antust – und demzufolge dich auch sensibilisieren kannst.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich niemand bin die nur noch scharf schmecken möchte, aber so eine dezente Note wie in diese Kokos Curry mag ich dann doch ganz gerne :).

 

Kokos Curry
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Die Menge reicht aus für zwei große oder drei kleinere Portionen.
Autor:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Vegan
Portionen: 2-3
Zutaten
  • 200 g Reis¹
  • 1 Zwiebel, weiß
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frischer Ingwer, gehakt
  • 100 g Brokkoli
  • 1 Karotte
  • ½ Paprika
  • 60 g Kaiserschoten
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 2 Chilis, frisch oder getrocknet
  • 1 EL Vegeta
  • 2 TL Currypulver
  • Pfeffer
  • etwas Kokosöl¹
Edamame (optional)
  • 200 g Edamame
  • 1 L Wasser
  • ½ TL Salz
Zubereitung
  1. Zuerst den Reis gut waschen und dann mit doppelter Menge an Wasser auf mittlerer Stufe solange köcheln, bis er gar ist.
  2. Währenddessen die Zwiebel in feine Stücke schneiden und den Knoblauch mit Hilfe einer Presse auspressen.
  3. Den Ingwer schälen und in kleine Stücke zerkleinern. Die Chili ebenfalls fein schneiden.
  4. Nun das ganze Gemüse waschen.
  5. Die Brokkoliröschen vom Strunk entfernen, die Karotte in schräge Scheiben schneiden und die Paprika in Streifen schneiden.
  6. Nun in einer großen Pfanne etwas Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch für ca. 1 Minute andünsten.
  7. Den Brokkoli, Karotte, Paprika und die Kaiserschoten hinzu geben und für weitere 3-4 Minuten andünsten.
  8. Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und dann die Kokosnussmilch hinzugeben.
  9. Nun würzen: Ingewer, Chilis, Vegeta und das Currypulver in die Pfanne zum Gemüse geben, alles gut verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Platte wieder zurückdrehen und für ca. 5-10 Minuten einkochen. Mit Pfeffer und wenn nötig Salz abschmecken.
Optional:
  1. Währen das Gemüse und der Reis köchelt die Edamame vorbereiten.
  2. Hierfür die Edamame, Wasser uns Salz in einen kleinen Topf geben und aufkochen.
  3. Wenn das Wasser kocht, die Platte auf mittlere Stufe zurückdrehen und für 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Am Ende die Edamame zusammen mit dem Kokos Curry servieren.

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept: