Chia Pudding

by Nati
1 comment

Chia Pudding ist so einfach und schnell zubereitet und zudem auch noch ein richtiger Nährstoff-Knaller!

Wer mich kennt weiß, dass ich zum Frühstück am allerliebsten Oatmeal esse. Nach Oatmeal kommt natürlich mein all-time favorite, der immer geht: Bananeneis! Da kommt Chia Pudding zwischendurch als Abwechslung wirklich gelegen.

Chia Samen sind sehr reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Ich verwende sie gerne im Essen, da sie einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren besitzen. Man sollte auf ein ausgewogenes Verhältnis von Omega-3 und Omega-6 achten, deshalb bietet es sich an diese kleinen Samen in die Ernährung einzubauen. Vor allem Veganer haben oft einen hohen Anteil an Omega-6, da diese oftmals ausreichend Nüsse konsumieren um das zu füllen. Dann ist es besonders wichtig genügend Omega-3 zu sich zu nehmen. Das geht natürlich nicht nur über Chia Samen, sondern auch über Leinsamen bzw. Leinöl.

Chia Samen sind vielseitig einsetzbar. Ich geben sie gerne in mein Oatmeal, in meiner Overnight-Oats oder einfach über meinen Salat. Man kann natürlich die beliebteste und auch leckerste Art verwenden um die Chia’s zuzubereiten – man macht einen Chia Pudding! Mein Geheimtipp: Am Besten mit Himbeerpüree.

Für den Chia Pudding brauchst du nur ein wenig Geduld, da die Samen ausreichend Zeit benötigen um aufzuquellen. Also am besten über Nacht in den Kühlschrank damit und am nächsten Morgen genießen. Ein paar Früchte zum garnieren bzw. gefrorene Himbeeren erwärmen und zu einem Mus pürieren, und schön kann man das Blitz-Frühstück verputzen.

Tipp: Man kann den Chia Pudding auch schon im großen Stil vorbereiten, da er sich mind. drei Tage im Kühlschrank hält. Außerdem, wer keine Milch verwenden möchte kann stattdessen Wasser hinzugeben.

DSC_3783

 

Chia Pudding
 
Vorbereitung
Kochen
Gesamt
 
Autor:
Rezepttyp: Frühstück
Küche: Vegan
Portionen: 2
Zutaten
  • 400 ml Pflanzenmilch
  • 6 EL Chiasamen
  • 1 TL Zimt
  • 1 HV Himbeeren, gefroren
  • 1 EL Kokosblütenzucker
Zubereitung
  1. Die Chiasamen mit der Milch und dem Zimt in einem Behälter gut vermischen. Nach einer halben Stunde noch einmal mit einem Löffel durchrühren, damit die Chiasamen keine Klumpen bilden und schön aufquellen. Am besten den Vorgang nach einer Stunde noch einmal wiederholen, muss aber nicht sein.
  2. Das ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen und quellen lassen.
  3. Am nächsten Tag eine Handvoll (oder mehr) gefrorener Himbeeren mit einem kleinen Schuss Wasser im Topf erhitzen, sodass sie weich werden.
  4. Die Himbeeren mit dem Zucker in eine Küchenmaschine oder Mixer geben und pürieren.
  5. Nun den Chiapudding abwechselnd mit dem Himbeepüree in einem Glas schichten und mit Obst garnieren.
 

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Comment

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Bewerte dieses Rezept:  

1 comment

Schokolade Chiapudding mit Banane | NataschaKimberly 30. März 2019 - 21:07

[…] könnte dich auch mein Basisrezept interessieren oder aber, du probierst mal mein Chia Parfait  aus. Entweder oder, lass es mich […]

Reply